mannschaftsfoto-c-jugend-seenlandkicker

6. Spieltag | C Jugend | Starkes Auswärtsspiel beim Tabellenführer

Wittichenau – Seenlandkicker 3:1

Vor Beginn der Partie diskutierten viele Zuschauer schon… über die Höhe des Sieges gegen unsere Seenlandkicker. Umso erstaunter waren Sie, wie unsere Jungs sich dann auf dem Platz präsentierten.

Von Anfang an war eine deutliche mannschaftliche Geschlossenheit zu erkennen und man hielt sich strikt an die taktischen Vorgaben die vor dem Spiel besprochen wurden. Geschickt stellten unsere Jungs immer wieder die Räume zu und liesen den Wittichenauer kam Entfaltungsmöglichkeiten. Wenn es dann doch mal gefährlich wurde, war unser Torwart Florian Göschik zur Stelle. Aus dieser sicheren Abwehr heraus galt es einzelne Nadelstiche zu setzen. Einer dieser Konter führte dann auch prompt zum 1:0 durch Christian Wetzke, der seinen Gegenspieler im Laufduell stehen ließ und cool verwandelte. Die Freude war unseren Jungs deutlich anzumerken und der Gastgeber war der Verzweiflung nah. Leider fiel kurz vor der Halbzeit dann doch aus einem Gewühl heraus der Ausgleich, als wir im Strafraum den Ball nicht entscheidend wegschlagen konnten. Beim Stand von 1:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause kam der Tabellenführer dann mit mehr Schwung aus der Kabine, doch unsere Abwehr stand erst mal sicher und verhinderte so einen Rückstand. Leider schafften unsere Jungs es nicht mehr mit einem guten Konterspiel für Entlastung zu sorgen. Das 2:1 für den Gastgeber fiel dann durch eine Einzelleistung eines Wittichenauer Spielers, der sich entscheidend im Mittelfeld durchsetzen konnte und unhaltbar vollendete. Ein Freistoß durch unsere Mauer führte dann wenig später zum Endergebnis von 3:1.

Doch Kopf hoch Jungs, Euer Trainer und eure Eltern haben ein ganz starkes Spiel von Euch gegen den Tabellenführer gesehen, ein Spitzenreiter der fast keine Torchancen gegen uns heraus spielen konnte.

Mit etwas Glück wäre auch hier vielleicht ein Punkt drin gewesen.

Jetzt gilt es weiter zu trainieren und die wenigen Fehler abzustellen. Hier habt gesehen, was mit mannschaftlicher Geschlossenheit möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.